L1000575

Der Kunsthistoriker Roger Rohrbach hat an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf, der Ruhr-Universität Bochum sowie an der Karl-Franzens-Universität Graz Germanistik und Kunstgeschichte studiert. Für Museen und Festivals arbeitete Roger Rohrbach als Kunstvermittler im Ruhrgebiet und Rheinland an Projekten der Ruhrtriennale, Urbane Künste Ruhr, Kunstsammlung NRW – K21, Kunsthalle Düsseldorf, Kunstverein für die Rheinlande und Westfalen, Museum Glaskasten Marl, Osthaus Museum Hagen, Schloss Benrath und der Kunsthalle Recklinghausen sowie bei der Biennale in Thailand 2018.


Als freier Kurator initiierte er Ausstellungen im In- und Ausland wie im Kunsthaus Oberhausen, Kunstverein Hattingen, Kunstmuseum Gelsenkirchen, Emschertal-Museum Herne oder der Galerie 2020.


Neben der Assistenz bei freien Buchprojekten war Roger Rohrbach als Autor an Publikationen des Kunstpalast Düsseldorf sowie dem Kunsthaus Graz beteiligt.


Seit 2019 arbeitet Roger Rohrbach, neben der kuratorischen Tätigkeit, als wissenschaftlicher Mitarbeiter im Kunstmuseum Gelsenkirchen im Bereich der Sammlung und dem ans Museum angeschlossenen Videoraum 'Gästezimmer'.